TÖDLICHE LÜGEN: Glyphosat und Roundup. Wie unsere Umwelt und die Menschen mit Herbiziden vergiftet werden.

╰დ╮ૐ╭დ╯

Wenn man mal was lernt, passiert es meistens plötzlich!

Darum einfach noch einmal lesen, was so dasteht, in diesem ausgezeichneten Beitrag – vielleicht klickt’s ja doch bei dem
Einen oder der Anderen …

Sascha's Welt

UmweltgiftSchon seit Jahren gibt es nahezu ergebnislose Diskussionen um genmanipulierte Pflanzen, überdüngte und durch Unkrautbekämpfungsmittel vergiftete Böden. Sämtliche Petitionen haben sich als sinnlos erwiesen. Die Landwirtschaft wird subventioniert und dümpelt dahin. Aufgrund der Rußland-Sanktionen können ostdeutsche Bauern keine Milch mehr verkaufen; an höchster Stelle denkt man schon darüber nach, wie man die „Milchflut“ eindämmen könnte. Derweil verhandelt die deutsche Bayer AG mit der USA-Firma Monsanto über eine Übernahme, um nun doch noch die tödlichen Unkrautvernichtungsmittel (Glyphosat und Roundup) auf dem europäischen Markt vermarkten zu können. Milliardenprofite stehen auf dem Spiel! Doch das ist nicht alles. Die Pharma-Industrie steht schon bereit, um die notwendigen Medikamente zu liefern, um die  aus dieser Situation resultierenden flächendeckenden Erkrankungen zu bekämpfen. Was steckt dahinter? Ganz einfach: der über Leichen gehende Maximalprofit der imperialistischen Großkonzerne, die Gewinnerwartungen der Aktionäre, der Wohlstand der Monopolisten und des ganzen davon zehrenden Gesindels der bürgerlichen Unterhaltungsindustrie, die uns jeden Morgen…

Ursprünglichen Post anzeigen 3.337 weitere Wörter

Flüchtlingsindustrie – Journalisten packen aus

╰დ╮ૐ╭დ╯

Darüber wird wirklich viel zu selten nachgedacht;
warum müssen manche so gut an
der Not der Menschen verdienen?
„Reich werden mit Armut!“
(Hochinteressantes Video anhängig)

News Top-Aktuell

Flüchtlingsindustrie - Journalisten packen aus

Seit Monaten rauscht die Flüchtlingskrise durch die altbekannten Lügenmedien. Da wird dies und das berichtet, um Menschen aus unterschiedlichen Kulturen gegeneinander aufzuhetzen, was bekanntlich Methode hat.

Wie wir ja alle wissen, müssen Menschen und Bevölkerungen gegeneinander aufgehetzt werden, damit sie mit sich selbst beschäftigt sind.

Das lenkt nämlich wunderbar von den Schandtaten und Schwerverbrechen jener Schwerkriminellen ab, die von vielen Menschen irrtümlicherweise noch immer „Politiker“ genannt werden.

Otto-Normalgedankenlos käme nicht auf die Idee und soll auch gar nicht auf die Idee kommen, dass die ganze Flüchtlingskrise unter anderem dafür inszeniert wurde, um nicht nur Otto-Normalgedankenlos, sondern auch denkende Menschen auszuplündern.

Das Geschäft mit den Flüchtlingen

Die Caritas betreibt mit einem hunderte Millionen Euro schweren Budget 82 Häuser für Asylwerber und 31 Beratungsstellen für Flüchtlinge. Hauptfinancier der Caritas ist der Steuerzahler.

An Raffinesse fehlt es der Caritas nicht, wenn es ums Anzapfen von Förderungstöpfen geht.

Um bei Subventionsanträgen nicht mit zu…

Ursprünglichen Post anzeigen 155 weitere Wörter

Der Kriegsverbrecher Kissinger. Die Blutspur eines Massenmörders

„Sei der Erste dem dies gefällt“, les‘ ich hier gerade – aber es gefällt mir nicht; es ist nur so, dass eine „Gefällt mir“ – Markierung an der Stelle auch heissen soll: „Gut dass es mal jemand geschrieben hat“, dass mal jemand darüber informiert, wie die Welt „geführt“ wird, um nicht zu sagen „regiert“ wird. Am 09. – 12. Juni treffen sich die „Bilderberger“ in Dresden und ich hoffe man erfährt Unmut auf den Straßen …

Sascha's Welt

henry-kissinger Der USA-Kriegsverbrecher Henry Kissinger

Hier geht es – nebenbei bemerkt – nicht nur um eine Person, welche man durchaus mit dem 1946 hingerichteten Nazi-Außenminister Ribbentrop vergleichen kann, ja – schlimmer noch als dieser, hier geht es um ein imperialistisches System, das inzwischen schon alle Symptome des Faschismus aufweist, denn es handelt sich hier um die „offene, terroristische Diktatur der reaktionärsten, chauvinistischsten, am meisten imperialistischen Elemente des Finanzkapitals“. Angefangen von ungesühnten Polizistenmorden, der ungebremsten Ausbeutung der Arbeiterklasse im eigenen Land, der Unterdrückung im eigenen Land, bis hin zu den schon bald nicht mehr aufzählbaren Kriegsverbrechen, Attentaten und Massenmorden in aller Welt (Irak, Libyen, Ukraine – um nur die neuesten zu nennen). Es handelt sich um den USA-Imperialismus. Lesen Sie hier über die Blutspur eines „Schreibtischtäters“, der nicht allein handelt, sondern in verschwörerischer Gemeinsamkeit mit weiteren Banditen. Sie alle fühlen sich sicher beschützt im „Land der unbegrenzten Möglichkeiten“… 

Ursprünglichen Post anzeigen 2.519 weitere Wörter

Wir tollen Europäer

Ach wir sind hier …
Ach hier sind wir …

Klar sind wir hier Europäer, und sicher halten wir uns hier (fast) alle für jemand Besseren; und durch unseren Anteil am Überfluss sowie durch unsere Gleichgültigkeit gegen weniger begünstigte Erdlinge und unseren despektierlichen Umgang mit Natur, Ressourcen und Umwelt machen wir uns auch mitschuldig. Aber so machen tun’s die Wenigsten – die meisten einfachen Leute machen es nur mit, allerdings nicht zuletzt, weil sie im Hinterstübchen wissen, dass sie sich in einer gerechten Welt von Ihren Privilegien verabschieden müssten, nicht ahnend wie viel wertvoller die Privilegien der Gerechtigkeit wären …

denkbonus

Der Europäische Kulturgedanke, es gab ihn nie. Stattdessen 700 Jahre Plünderung, Unterwerfung und Mord, um unseren kulturellen Leitanspruch auf Kosten der Völker der südlichen Erdhalbkugel zu untermauern. Das rächt sich nun.

Was wäre, wenn Europa als Kontinent nördlich von Afrika von asiatischen Forschern ‚entdeckt‘ worden wäre? (Prof. Aram Ziai, Uni Hamburg)

Bildtitel: Der Gruß der primitiven Völker - Wikimedia Commons Bildtitel: Der Gruß der primitiven Völker – Wikimedia Commons

Wir schreiben das Jahr 1492, als Kolumbus Amerika entdeckt. Vorher gab es diesen Kontinent nicht. Zu existieren begann er erst, nachdem ein Europäer seinen geweihten Fuß darauf gesetzt hatte. Dass dort schon seit dem Ende der letzten großen Eiszeit Siedler lebten, zählte nicht. Für die menschliche Zivilisation war Amerika erst gewonnen, nachdem feststand, dass es Europäer sein würden, die das Land beherrschen. Diese längst vergangene Episode beschreibt eindringlich den Zustand unserer Welt bis hin zum heutigen Tag.

Ursprünglichen Post anzeigen 1.508 weitere Wörter

Was ist Deutschland? Souveräner Staat oder besetztes Land?

Dem ist im Moment nichts hinzuzufügen,
gelesen haben sollte man es halt …

News Top-Aktuell

Was ist Deutschland - Souveräner Staat oder besetztes Land

Wir berichteten bereits mit mehreren Artikeln darüber, dass Deutschland gar kein souveräner Staat, sondern ein noch immer von den Alliierten besetztes Land ist.

Wir bewiesen anhand von unbestreitbaren Fakten, dass die „Bundesrepublik Deutschland“ eine eingetragene Firma ist:

Firma Bundesrepublik Deutschland

Auch andere teilen mit, dass sich Deutschland noch im Besatzungszustand befindet, da es bis heute keinen gültigen Friedensvertrag gibt.

Betrachtet man aktuellen Entwicklungen und Vorgangsweisen der politischen Beziehungen zwischen Deutschland und vor allem den USA, muss man sowieso auf den Gedanken kommen, dass Deutschland
nicht souverän sein kann.

Da ist z.B. die Nichthandlung der deutschen sogenannten „Regierung“ im Bezug auf die NSA-Abhöraffäre und die generelle Hörigkeit Deutschlands gegenüber den USA.

Auch die zahlreichen US-Militärbasen und die US-Drohnenmanöver, die von Deutschland aus gesteuert werden, sind hier zu nennen.

Zudem gehört sicherlich auch das Diktat der USA, dass Deutschland und Europa bei den Russland-Sanktionen mitmachen mussten, auch wenn diese der deutschen und europäischen Wirtschaft erheblichen…

Ursprünglichen Post anzeigen 3.545 weitere Wörter