The Cow in the Slaughterhouse

Inspired by Earthlings der Film
https://www.youtube.com/watch?v=ZPj4aPU-kuw

STELLUNGNAHME

Wenn man mal was lernt, passiert es meistens plötzlich!

Wenn ein ganz normaler Mann in einem tiefen, dunklen Wald, abseits der Wege, wo sonst niemand ist und keine Frau ihn hören kann, ganz leise etwas sagt, ist das dann trotzdem falsch?
Wenn jemand Ken Jebsen (KenFM) nicht mag, wie er schnell spricht, aussieht, vermutlich denkt, Erfolg hat oder ihn im Netz nicht riechen kann etwa, ist dann gleich alles falsch, was er sagt? Und wenn er sehr viel sagt, ist in dem Fall automatisch alles gut und schön, was er scheisse findet?

Warum zu dieser Stellungnahme dieses „schreckliche Bild“?

Wer nur Stroh im Kopf hat, fürchtet zu Recht den Funken Wahrheit!
Yap – aber nicht nur der; die Furcht vor der Wahrheit kennt auch der halbwegs gebildete, intelligente Normalbürger, der sich darüber im klaren ist, dass es Konsequenzen hat, die Wahrheit in’s Bewusstsein dringen zu lassen, selbst wenn sie bereits erahnt wird. Freunde, Kollegen, Verwandte, Ernährungs- und sonstige Gewohnheiten, Bequemlichkeiten, Status Quo, Ansehen (vorläufig), Gepflogenheiten, etc. – kann dann alles weg!
Man lebt nicht sein gewohntes Leben weiter; man wird schnell mal aus dem gewohnten sozialen Umfeld ausgeschlossen, selbst wenn man das nicht sowieso möchte …

Falls nun jemand gern isst, was ihm schmeckt, und er zudem gewohnt ist, nicht zu essen, was er nicht mag! Wenn er obendrein darauf achten muss, was seine Ernährung kostet, besonders da er weitere Wünsche hat, die er sich nicht erfüllen kann, wenn er für seine tatsächlichen Bedürfnisse zu viel Geld aufwenden muss, … 2 b cont.

Der Kaiser hat ja gar nichts an, könnte gegenwärtig im Staate Dänemark, wie auch in vielen anderen Ländern ähnlicher Struktur, sowie hier etwa auch, die Frage sein – „Was fährst Du denn für ein Auto?“ Bzw. – „Du hast ja gar kein Auto!“ Oder – „Kannst Du Dir kein Auto leisten?“ Und was machst Du so? … „Ich meinte was machst Du beruflich, was Du arbeitest, wie Du Dein Geld verdienst will ich wissen …“

Sollte also der gehobene Lebensstandard eines Durchschnittsbürgers in der BRD nur durch, die globalen Gepflogenheiten der „Westlichen Welt“ und den gierigen, unverschämten, rücksichtslosen Umgang mit Natur, Ressourcen und dem ärmeren Teil der Menschheit, möglich sein, ist doch durchaus zu verstehen, dass viele es lieber nicht so genau wissen wollen würden, weil sie ihre Lebensumstände dann nicht mehr auf ihre persönlichen Fähigkeiten und Qualitäten zurückführen könnten. Sie müssten praktisch sich selbst und ihren Mitmenschen gegenüber eingestehen, dass sie auf Kosten anderer leben, selbst wenn sie kein Arbeitslosengeld, Hilfe zum Lebensunterhalt oder dergleichen FÖRDERUNGEN, FÖRDERGELDER UND FÖRDERMITTEL (z. B. Sparzulagen, Hausbau-, Sanierungen, Renovierungen, Modernisierungen, Firmenwagen, Abwrackprämie, Steuerersparnisse, Unterhaltskosten von Hausbesitzern, Zuschüsse zu erneuerbarer Energie, etc. etc.) vom Staat beziehen.

In der Regel profitiert natürlich die Bevölkerung insgesamt, von den Förderungen der Großbauern und Konzerne (Milchpreis, Billigfleisch, Handelsabkommen, Importe) aus Mitteln des Bundeshaushaltes oder der EU.

Man kann sich leicht denken, dass Erwerbstätige (also ca. 90% der erwachsenen Männer (deren Frauen, die nicht auch arbeiten, fühlen sich gleichsam am Verdienst beteiligt, auch wenn sie ihren Partnern nur im Haushalt helfen und die Kinder beaufsichtigen und verziehen) und, heutzutage prozentual auch nicht mehr soviel weniger, Frauen), die sich darüber einig sind, dass arbeitslose Penner durch die Bank Sozialschmarotzer sind, sich recht schwer tun, nun sich selbst als Schmarotzer der Volks- und Weltwirtschaft zu verstehen.

Genauso wenig leicht ist es, diejenigen Mitmenschen zu verachten, zu denen man bisher aufgeschaut hat, weil sie mit Leichtigkeit, ohne Anstrengung sehr viel mehr Geld (verdienen) kriegen. Diese gut gekleideten Herrschaften mit den schönen neuen Luxusyachten, -Karren, beachtlichen Liegenschaften und sonstigen Besitztümern, die allerdings die wahren Sozialschmarotzer sind. Man müsste sich eingestehen, dass man bisher einiges falsch beurteilt hat und müsste sein ganzes Leben umkrempeln.

Auch fühlt es sich nicht unbedingt sehr schlau an, alle 4 Jahre Parteien / korrupte Politiker gewählt zu haben, die sich Mittel der Allgemeinheit in die eigenen Taschen stecken und darüber hinaus ganz viel davon zum Fenster raus schmeissen oder für dreckige und saubere Bomen, Panzer, Kampfjets, Raketen, Häfen ohne Schiffe und Flugzeuge verprassen und damit Banken „retten“ die das gar nicht nötig haben. Insgesamt also nur damit befasst sind die Erträge der Volkswirtschaften der Welt unter den wenigen Superreichen aufzuteilen. Und nun machen sie noch das Geschäft mit den Flüchtlingen, die Wachstumsbranche der nahen Zukunft!

„DAS DARF DOCH ALLES GAR NICHT WAHR SEIN!!“

Wenn nun jemand mit seinen (so-called) Freunden, über diese Dinge und Leute, Hunz, Hund und Kunz, als die mal nicht dabei waren, schon so einiges geredet hat, und wenn man dabei vermehrt über das gesprochen hat, bei dem man der gleichen Meinung war, dann könnte es schon etwas unbequem werden, diese Meinungen dann wieder zu ändern.

Einige ganz normale Leute definieren Freundschaft, gemäß der gemeinsamen Gehässigkeiten. Das heisst, wenn man von Freundschaft keine Ahnung hat aber trotzdem nicht ohne dastehen möchte, sucht man sich halt einfach Bekannte, welche die gleichen Leute scheisse finden, sei es aus Angst, Neid oder Überheblichkeit. Allerdings wer dann mal seinen Standpunkt ändert, hat keine Freunde mehr …
2 b cont. (Fortsetzung folgt)

– dog

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s